Böllerschussmeister

   Anton Schrapp
1. Schussmeister der Böllergruppe


BÖLLERSCHÜTZEN IN JLLERBERG/THAL, seit 1997

Das Böllerschießen hat eine traditionsreiche Geschichte.
Seit dem 15. Jahrhundert wird das Böllerschießen ausgeübt und dient vor allem der Pflege alten Brauchtums.

Die Böllerschützen stehen das ganze Jahr über im Einsatz und treten bei nachstehenden Anlässen auf:

  • kirchliche und weltliche Anlässe
  • Schützenfeste und Böllerschützentreffen
  • Hochzeiten
  • Geburtstage (von verdienten Vereinsmitgliedern oder Persönlichkeiten des öffenlichen Lebens)
  • Goldene oder diamantene Hochzeiten
  • Totengedenken

Im Schützenverein gibt es seit dem 10.2.1997 die Böllergruppe, die von einst 12 Gründungsmitgliedern auf 18 Schützen angewachsen ist.

Böllerschießen ist keine Sportart bei der es um 100 Ringe geht – nein! Wir wollen die Tradition und das Brauchtum bewahren, die Geselligkeit und die Kameradschaft pflegen und üben das Böllerschießen mit ungetrübter Freude aus.

Neue Böllerschützen durchlaufen eine Schulung mit anschließender Prüfung und sind danach herzlich eingeladen, sich mit einem Hand- oder Schaftböller der Gruppe anzuschließen.
Wir würden uns auch über einen „weiblichen Zuwachs“ freuen!